Leben in der "Villa"

KLAUSEN. (red) Der Freundeskreis der alten Klosterbibliothek Klausen setzt seine Reihe von Vorstellungen neuer Autoren fort. Am heutigen Donnerstag um 20 Uhr liest Gerhard Schruff aus Klausen im Pfarrsaal am Augustinerplatz aus seinem Buch "...und am Schlachttag gab es Panhas".

Der Autor schildert in einer erfrischenden und heiteren Art das Leben von Menschen, die das Schicksal in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts in einer Bergarbeitersiedlung zusammen geführt hatte. Mittelpunkt dieses Buches ist eine große Mietskaserne, die "Buhlmanns Kaserne" (spöttisch von vielen nur die "Villa" genannt), die heute noch gut erhalten und von Menschen bewohnt ist. In einer Reihe von 15 (fast) authentischen Geschichten sind außergewöhnliche Menschen und Begebenheiten heiterer und auch trauriger Art beschrieben worden. Diese Veranstaltung ist wie immer kostenlos und jeder ist willkommen.