Quereinsteigerin übernimmt das Ruder

Quereinsteigerin übernimmt das Ruder

BERNKASTEL-KUES. Im zweiten Anlauf ist der Stadtrat Bernkastel-Kues fündig geworden. Die Nachfolge von Verkehrsamtsleiter René Achtermann, der Ende des Jahres in Ruhestand geht, ist geregelt.

Sylvia Westermann wird neue Leiterin des Mosel-Gäste-Zentrums in Bernkastel-Kues. Der Stadtrat einigte sich am Donnerstagabend mit großer Mehrheit (17 Ja-Stimmen, zwei Nein-Stimmen, eine Enthaltung) auf die 43-Jährige, die auch bereits der Haupt- und Finanzausschuss auf den Favoritenschild gehoben hatte. Vier Kandidaten waren in die engere Wahl gekommen und stellten sich in der nicht öffentlichen Sitzung dem Stadtrat vor. Insgesamt waren, so Stadtbürgermeister Wolfgang Port, circa 85 Bewerbungen eingegangen. Sylvia Westermann kommt aus Wiesbaden, wo sie zuletzt für die Gran Dorado-Ferienparks tätig war, unter anderem als Assistentin der Geschäftsführung. Vorher war sie acht Jahre lang in der Marketing-Abteilung einer Bank tätig. "Wir haben eine Quereinsteigerin genommen", sagte Wolfgang Port gegenüber dem Trierischen Volksfreund . Er verspricht sich dadurch "frischen Wind" und baut darauf, dass Westermann aus ihrer bisherigen Tätigkeit "Trends kennt" und "Ansprechpartner in der freien Wirtschaft findet". Port: "Sie soll über den Tellerrand schauen." Sylvia Westermann wird René Achtermann ablösen, der spätestens Ende des Jahres in den Ruhestand geht.Die lange Suche hat ein Ende

Mit der Wahl endet eine lange Zeit der Suche. Bereits Ende vergangenen Jahres hatte sich der Stadtrat auf einen Kandidaten geeinigt, jedoch wieder von ihm Abstand genommen, als bekannt wurde, dass er persönliche Probleme hat. Danach war die Suche wieder ausgesetzt worden. Zwischendurch wurde auch darüber diskutiert, dass Hermann Lewen, Geschäftsführer der Mosel Festwochen und der Kultur & Kur GmbH, die Position übernimmt und lediglich eine Nachwuchskraft für den touristischen Part eingestellt wird. Da aber über die zukünftige Trägerschaft von Mosel Festwochen und Kultur & Kur GmbH noch nicht entscheiden ist, wurde auch dieser Plan wieder auf Eis gelegt. Da die Zeit drängt, wurde dann doch wieder die Stelle des Leiters des Mosel-Gäste-Zentrums ausgeschrieben.