1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Rosen, Zitronen und ein Wasserfall

Rosen, Zitronen und ein Wasserfall

Gärten sind so unter- schiedlich wie ihre Besitzer. Die einen bieten Räume zum Entspannen, die anderen versorgen die Bewohner mit nahrhaftem Obst, Gemüse und Kräutern. Viele von ihnen sind am kommenden Sonntag zu besichtigen.

Bernkastel-Wittlich (red/iro) In Rheinland-Pfalz und dem Saarland öffnen am kommenden Sonntag, 25. Juni, zahlreiche Privatleute ihre eigenen Gärten für die Allgemeinheit. Dazu rufen verschiedene Gartenbauvereine in Rheinland-Pfalz auf.
Wer sich im Landkreis Bernkastel-Wittlich an der Aktion beteiligt, ist in der folgenden Liste nachzulesen. Die Aufzählung ist nicht vollständig. Es finden keine Führungen statt. Der Eintritt ist frei.

Morbach-Hundheim: Familie Gorges, Auf dem Hügel 4, 54497 Morbach-Hundheim, Telefon 06533/5807.
Die Besucher erwartet eine idyllische Gartenanlage mit Teich und Wasserfall, Rosen, Staudenbeeten, einem integrierten Gemüse- und Kräutergarten, mit Insektenhotel, Senkgarten und Holzbackofen.
Kleinich-Götzeroth: Ursula Hacker, Götzeroth 25, 54483 Kleinich, Telefon 06536/211.
Altes Bruchsteingemäuer bildet den Rahmen für einen großen Nutzgarten. Außerdem gilt es, ein Kräutergärtchen, Gehölze, Stauden, Rosen, Buchs sowie Beerensträucher, Spalierobst und alte Obstbäume zu entdecken.

Mülheim: Heike Lamberty, Schillingsmühle, Hauptstraße 2, 54486 Mülheim/Mosel, Telefon 06534/396.
Ein liebevoll angelegter Naturgarten wartet an der Schillingsmühle auf Gäste. Er hat einen alten Baumbestand sowie eine Vielzahl an Pflanzensorten.

Burgen: Hasenmühle, Mühlenweg 1, 54472 Burgen, Telefon 06534/93120.
Auf dem Grund einer denkmalgeschützten Wassermühle ist ein Natur- und Nutzgarten zu finden. Zu sehen sind ein Gemüsegarten, zahlreiche Obstbäume, eine geometrische Buchsanlage, eine Hosta-Sammlung sowie ein 40-jähriger Berg-Mammutbaum. Zum Garten gehören außerdem Hühner, Laufenten und eine kleine Imkerei.
Großlittgen: Marina und Norbert Schürmann, Schladter Staße 26, 54534 Großlittgen, Telefon 06575/1244.
Der naturnahe Garten der Schürmanns hat viele "Zimmer". Dort sind Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen zu finden. Er versorgt die Besitzer mit Essbarem in Bioqualität, Farbenpracht und Arbeit. Verschiedene Gartenräume erlauben interessante Blickwinkel. Es können zudem Gemälde betrachtet werden.

Dodenburg: Maria Senftleben-Gudrich, Schlossstraße 18, 54518 Dodenburg, Telefon 06508/1626.
Gartenkunst oder Kunst im Garten: Die Kunstwerke, die in dem Garten im Heckenland entstanden sind, werden immer wieder neu in Haus und Garten integriert. Der alte Garten in Dodenburg lädt zum Genießen und Verweilen ein.

Altrich: Johanna und Hans-Peter Werner, Büscheid 29, 54518 Altrich, Telefon 06571/4047.
Eine große Anlage bietet mediterranes Flair, einen Wintergarten, verträumte Sitzplätze und Rosenvielfalt sowie einen Selbstversorgergarten mit Anzucht von Gemüse, Kräutern, Bäumen, Sträuchern und Stauden.

Neumagen-Dhron: Tamara Leist, Im Wiesental 3, Telefon 06507/2073176.
Im Ortsteil Dhron ist ein blumiger, Kräuter, Beeren und Gemüsegarten mit Grillplatz zu besichtigen, in dem es nicht nur für Hummeln, Bienen und Schmetterlinge etwas zu entdecken gibt.
Ebenfalls in diesem Garten: ein selbstgemachtes Hochbeet aus Holzpaletten.

Wittlich: Demeterhof Breit, Hinter der Breit, 54516 Wittlich, Telefon 06571/264679.
Der neue Sortengarten auf dem Demeterhof Breit kann besichtigt werden. Jeweils zur vollen Stunde finden Führungen statt, Es gibt Kaffee und Kuchen sowie Jungpflanzen gegen Spende. Zu sehen gibt es im Sortengarten traditionelle und besondere Nutzpflanzen wie bunten Mangold, blühenden Braunkohl, Spargelsalat und die Bengeler Zuckererbse Simon.
Weitere offene Gärten in der Region finden Sie im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.ig-gartenfreunde.de" text="www.ig-gartenfreunde.de" class="more"%> , <%LINK auto="true" href="http://www.gartenroute-hunsrueck-mittelrhein.de" text="www.gartenroute-hunsrueck-mittelrhein.de" class="more"%> und <%LINK auto="true" href="http://www.dggl.org" text="www.dggl.org" class="more"%>