1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Stärker in die Facharbeit einbringen

Stärker in die Facharbeit einbringen

WITTLICH. (red) Neben Vorstandsneuwahlen beschäftigten sich die Mitglieder der Innung Sanitär, Heizung und Klimatechnik bei ihrer Jahreshauptversammlung im Moselschlösschen mit dem neuen Schulleiter der BBS Wittlich.

Der neue Schulleiter der Berufsbildenden Schule Wittlich, Studiendirektor Erich Schreiner, stellte sich den Handwerkern kurz vor. Der Kontakt zu den Unternehmern sei ihm besonders wichtig. "Wir sind zwar eine Behörde, aber auf dem Weg zum modernen Dienstleister für die Betriebe", sagte Schreiner. "Ich will hören und zuhören, was für die Betriebsinhaber bei der Ausbildung wichtig ist." Er bat um Kontaktaufnahme bei Anliegen. Auch beim Bericht des ehemaligen Lehrlingswarts, Hans Assman, wurde von der Versammlung deutlich gemacht, dass sich auch die Fachlehrgänge in der überbetrieblichen Unterweisung an den Anforderungen der Betriebe zu orientieren haben. Die Innung will sich künftig in diesem Bereich noch stärker in die Facharbeit einbringen. Der neu gewählte Vorstand besteht aus Hans Assmann (Obermeister), Peter Leyendecker (Stellvertreter), Jörg Lörsch (Lehrlingswart), Michael Kiesgen (Stellvertreter). Beisitzer sind Claudia Hayer-Neuhaus, Karl-Heinz Molz, Andreas Faust und Rudolf Müller. Kassenprüfer: Karl Merten, Alois Thomas. Anschließend stellten mehrere Firmen ihr Leistungsspektrum vor.