1. Region

Straßenumzüge: Der Samstag ist in Narrenhand

Straßenumzüge: Der Samstag ist in Narrenhand

Dieses Wochenende steuert der Straßenkarneval vielerorts seinem Höhepunkt entgegen - die Narren feierten unter anderem im Konzer Tälchen ausgelassen im Freien. Eine Übersicht.

(mc/api/hpü) Als erster Umzug in der Verbandsgemeinde Konz hat der Tälchen-Karneval hunderte Besucher am Samstagnachmittag an die Straße von Niedermennig bis Krettnach gelockt. Ob als Burgfräulein, Zauberer, Bauarbeiter oder Venezianerin - die Zugteilnehmer aus dem Konzer Tälchen und befreundeten Vereinen aus der Region haben ausgelassene Karnevalsstimmung verbreitet.

Heute standen etliche Straßenumzüge auf dem Programm: Kastel-Staadt, Wincheringen und Zemmer (Kreis Trier-Saarburg), Lirstal, Üxheim-Leudersdorf, Dockweiler, Hallschlag (VG Obere Kyll) und Jünkerath (Vulkaneifelkreis), Speicher, Ehlenz und Malberg (Eifelkreis Bitburg-Prüm) oder Malborn, Horath, Klausen, Bergweiler, Bernkastel-Kues und Reil (Kreis Bernkastel-Wittlich).

Alle Termine, Fotos und Videos zur Fastnacht in der Region in unserem Special

Heiße Samba-Rhythmen und vor allem heiße Getränke waren beim Karnevalsumzug in Wincheringen angesagt. Kein Wunder, lagen doch die Temperaturen nur knapp über der Null-Grad-Marke. Dennoch feierten mehrere tausend Jecken entlang der Strecke zwischen Trierer Straße und Schulzentrum ausgiebig. Der Karnevalsumzug in Kastel-Staadt war wohl einer der kürzesten "Pappnasen-Karawanen" in der Region. Nicht mal zehn Fußgruppen und Motivwagen schlängelten sich vom Baugebiet "Ferl" zum Bürgerhaus. Umso größer war die Zahl derer, die den Zug-Akteuren vom Straßenrand her zujubelten. Mehrere hundert Zuschauer dürften es gewesen sein.

Die Nacht zum Tag machen die Jecken den Samstagabend in Leiwen an der Mosel, Ürzig, Idenheim (Eifelkreis Bitburg-Prüm) und vor allem in Saarburg. Schon am Freitagabend zogen die Freunde des guten Humors durch Newel (Kreis Trier-Saarburg).