Trier hofft auf weiteres Geld aus Mainz

Trier hofft auf weiteres Geld aus Mainz

Nach dem grünen Licht für Projekte aus dem Konjunkturpaket II im Umfang von 37 Millionen Euro hofft die Stadt Trier auf weitere positive Signale von der Landesregierung. Noch offen ist nämlich, welche Fördermittel das Umwelt- und das Wirtschaftsministerium bewilligen.

(cus) Die Entscheidung darüber fällt frühestens im Mai. Für Trier geht es unter anderem um eine Holzhackschnitzel-Heizung für das Schulzentrum Mäusheckerweg und die Sanierung der Tourist-Information.

Mehr von Volksfreund