1. Region
  2. Trier & Trierer Land

April, April: Die Porta wird nicht verglast

April, April: Die Porta wird nicht verglast

Trier. Energiesparendes Bauen liegt zwar im Trend, aber so weit, wie in unserer gestrigen Ausgabe beschrieben, geht die Sanierungswut dann doch noch nicht: Die Verglasung der Porta Nigra war ein Aprilscherz. Die TV-Leser bewiesen übrigens Humor: eine Leserin schlug schmunzelnd vor, man solle doch dann auch gleich Rollos einbauen.

Eine Trie rer Bank bot eine günstige Finanzierung des Projekts an ("Welches Objekt in Trier hat schon eine Abschreibungsdauer von nunmehr 2000 Jahren plus X?") und auch Josef Peter Mertes reagierte sogleich mit einer Stellungnahme: Er sei empört und werde die Verglasung der Porta Nigra verhindern, teilte der Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) mit. "Viel wichtiger wäre die Verglasung oder Überdachung der Wege im Palastgarten, um mir und meinen Mitarbeitern bei schlechtem Wetter trockene Spaziergänge in der Mittagspause zu ermöglichen!", so Mertes weiter. mic