Information und Diskussion zum neuen Pflegegesetz

Information und Diskussion zum neuen Pflegegesetz

Das Thema Pflege spielt eine immer größere Rolle in der Gesellschaft. Jeder ist aufgefordert, sich Gedanken zu machen über seine eigenen Bedürfnisse, aber auch die Versorgung und Unterstützung, eventuell sogar Pflege von Angehörigen.

Eine gute Voraussetzung ist es, die gesetzlichen Grundlagen und die eigenen Rechte zu kennen.
Zu den Änderungen durch das Pflegestärkungsgesetz II informiert eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinden Ruwer und Schweich und des Pflegestützpunkts Waldrach. Sie beginnt am Donnerstag, 26. Januar, um 18 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Untere Kirchstraße 1, in Waldrach. Welche neuen Pflegegrade und Leistungsbeträge treten jetzt in Kraft? Wie wird die pflegerische Versorgung, wie wird die Absicherung pflegender Angehöriger gewährleistet? Über diese und weitere Aspekte informiert Therese Grewenig, Diplom-Pädagogin und Beratungs- und Koordinierungsfachkraft im Pflegestützpunkt Waldrach, in ihrem Vortrag. Im Anschluss ist Zeit für Diskussion und Fragen. Ansprechpersonen der Deutschen Rentenversicherung, der Arbeitsagentur, aus Wirtschaft und Politik stehen dafür zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. red