Polizei sucht weiter nach Kinderansprecher

Polizei sucht weiter nach Kinderansprecher

Die Ermittlungen im Falle des Kinderansprechers, der am Montagnachmittag in Pluwig ein Mädchen verfolgt und ein anderes aus dem Auto heraus angesprochen haben soll (der TV berichtete), dauern an. "Die Kollegen vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizei Trier haben bereits mit Beteiligten gesprochen", sagt Polizei-Pressesprecher Karl-Peter Jochem.

Verstärkte Streifen seien ebenfalls zum Schutz im Einsatz.
Eltern in Pluwig sind weiterhin beunruhigt. "Es ist total beängstigend", sagt Ulrike Walta aus Pluwig. Ihre fünfjährige Tochter war eines der beiden betroffenen Mädchen. "Wir sind jetzt schon ein bisschen unsicher und haben daraus die Konsequenz gezogen, dass wir unsere beiden Töchter vorerst konsequent bringen und abholen", sagt Walta. as

Mehr von Volksfreund