Räucherstäbchen löst Feuerwehreinsatz aus

Räucherstäbchen löst Feuerwehreinsatz aus

Ein Räucherstäbchen der Duftnote Weihrauch hat die Feuerwehr in Trier-Nord auf den Plan gerufen. Anscheinend mochte der Rauchmelder die Duftnote nicht und schlug Alarm.

Ein Brandmelder der Nachbarwohnung schlug Alarm, es roch seltsam, und auf Klingeln reagierte niemand. Also riefen besorgte Mitbewohner eines Hauses in der Schöndorfer Straße am Freitag um 8.15 Uhr die Berufsfeuerwehr.

Die rückte umgehend an - und gab gleich Entwarnung: Ein glimmendes Räucherstäbchen (Duftnote Weihrauch) hatte den Alarm ausgelöst. Der Wohnungsinhaber war einkaufen. Es habe keinerlei Gefahr bestanden, so die Feuerwehr. Dennoch hätten die Nachbarn richtig gehandelt: "Sicher ist sicher!"

Mehr von Volksfreund