| 20:43 Uhr

Trier-West: Horst Erasmy tritt für die CDU an

Trier. (woc) Bei der Ortsvorsteherwahl in Trier-West am 27. März tritt für die CDU Horst Erasmy an. Der CDU-Stadtbezirksverband hat den gebürtigen Palliener bei der jüngsten Mitgliederversammlung einstimmig nominiert.



Grund für die Neuwahl ist die schwere Erkrankung des bisherigen Stadtteilchefs Klaus Blum (SPD), der zum 1 Januar seinen Rücktritt eingereicht hat. Erasmy, seit 2006 im Ortsbeirat und stellvertretender Ortsvorsteher, führt die Amtsgeschäfte bereits seit Anfang 2010 kommissarisch. Von den fünf SPD-Beiratsmitgliedern hat sich nach TV-Informationen bislang keiner für eine Gegenkandidatur entschieden. "Wir haben über dieses Thema noch nicht weiter gesprochen", hatte Markus Nöhl, Vorstandsmitglied des SPD-Stadtverbandes, in der vorigen Woche auf TV-Anfrage angekündigt.

Mit Trier-West stellte die SPD bislang in nur fünf von 19 Trierer Stadtteilen den Ortsvorsteher. Würde sie in Trier-West keinen Kandidaten aufstellen, verlöre sie weiter an Einfluss.

Bei den Kommunalwahlen im Juni 2009 hatte die CDU auf einen eigenen Kandidaten verzichtet und Blum unterstützt. Für die UBM (heute FWG) war Peter Jobelius angetreten. Blum, der seit 1977 Mitglied im Ortsbeirat gewesen ist, siegte mit 70 Prozent der Stimmen.

In der jüngsten Ortsbeiratssitzung im Dezember hatten alle Fraktionen des Rats signalisiert, sich diesmal auf Erasmy als einzigen Kandidaten einigen zu können.