1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Überfall auf Trierer Schmuckgeschäft: Tatverdächtige halten sich im Ausland auf

Überfall auf Trierer Schmuckgeschäft: Tatverdächtige halten sich im Ausland auf

Die Staatsanwaltschaft Trier hat gegen zwei Männer europäische Haftbefehle beantragt. Sie werden verdächtigt, Mitte Mai ein Schmuckgeschäft in Trier-Zewen überfallen zu haben.

Das Geschäft in der Kantstraße war zur Mittagszeit am 15. Mai von drei Unbekannten überfallen worden . Das Trio bedrohte eine 55-jährige Mitarbeiterin, erbeutete Schmuck und Bargeld und flüchtete Zeugenhinweisen zufolge mit einem silberfarbenen Fiat mit dem italienischen Kennzeichen BZ-005-WF.

Ermittlungen der Kriminalpolizei führten nun zu Identifizierung von zwei Tatverdächtigen. Die 27 und 41 Jahre alten Männer sollen sich polizeilichen Erkenntnissen zufolge im Ausland aufhalten. Nähere Angaben machte die Polizei unter anderem aus ermittlungstaktischen Gründen nicht. Die Staatsanwaltschaft Trier beantragte europäische Haftbefehle gegen die beiden mutmaßlichen Täter. Der Haftbefehl gilt für den gesamten Raum der Europäischen Union.