1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zehn "Helden" in der Weinprobe

Zehn "Helden" in der Weinprobe

"Ausverkauft" hieß es in diesem Jahr bei der 2009er Jahrgangsweinprobe. Sie fand im Rahmen des von den Ortsvereinen organisierten dreitägigen Pölicher Wein- und Dorffestes statt.

Pölich. Gleich mehrere Hoheiten haben die Moderatorinnen Alexandra Wagner und Marion Bartel bei der Pölicher Jahrgangsweinprobe gegrüßt, darunter die Weinkönigin der Roemischen Weinstraße, Julia, mit ihrer Prinzessin Christine, die Leiwener Weinkönigin Hannah I. mit ihren Prinzessinnen Katja, Anna und Natascha sowie die Rioler Hoheit Michaela - und natürlich die 170 Gäste.

Örtliche Weinbergslage gibt das Motto vor



Die Weinprobe steht unter dem Motto "Pölicher Wein - Es tut so gut, ein Held zu sein!". Mit dem "Held" spielen die beiden Moderatorinnen natürlich auf die heimische Weinbergslage an. Sie leiten souverän, mit viel Fachwissen und gelungenen Wortbeiträgen durch den Abend.

Immer wieder wird an diesem Abend ein neuer "Held" eingeschenkt. Tatsächlich kommen zehn der 15 kredenzten guten Tropfen aus der Pölicher Lage "Held". "Wir haben es uns mit der Auswahl der Weine nicht einfach gemacht", sagt Alexandra Wagner. Gemeinsam mit den Winzern haben Wagner und Bartel aus 60 Weinen die Auserwählten zusammengestellt.

Zehn Winzer des Ortes, davon sind weit mehr als die Hälfte Haupterwerbswinzer, haben ihre Weine zur Probe liefern dürfen. Die Winzer sind in die Weinprobe miteingebunden und werden nach und nach auf die Bühne gebeten. Dabei wird ihr Wissen um die Pölicher Vereinswelt, den Ort und den Weinbau auf die Probe gestellt.

Zu einer feinherben Spätlese aus der Lage Pölicher Held muss Winzer Ernst Wagner die Fertigstellung des alten Feuerwehrgerätehauses (1959) wissen. Andere Winzer werden bei einer 2009er Spätlese nach der Breite der Mosel auf der Höhe des Ortes (170 Meter) oder bei einer Spätlese aus dem Blattenberg nach dem höchsten Punkt der Pölicher Held (417 Meter) gefragt.

Alexandra Wagner und Marion Bartel sind für diesen Abend eine Höchstleistung zu bescheinigen. Sie haben bei sehr guten Tropfen bestens unterhalten und für reichlich Kurzweil gesorgt.