1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zehn Tage geht in Schweich die Post ab

Zehn Tage geht in Schweich die Post ab

Im Jahr 1933 wurde in Schweich das Heimat-, Wein- und Erntedankfest aus der Taufe gehoben. Heute, 80 Jahre später, hat sich die Stadtwoche als Nachfolgeveranstaltung etabliert. Ab 31. August gibt es viel zu erleben: Musik, Theater, Show, Sport und Natur.

... und Annika Krump. Foto: Privat

Schweich. Wer an diesen zehn Tagen nichts findet, das sein Interesse weckt, dem kann wahrlich nicht mehr geholfen werden. Die Programmgestalter der Stadtwoche Schweich haben sich in der Tat viel einfallen lassen, um möglichst die ganze Bandbreite des Publikumsgeschmacks zu treffen. So gibt es bei der diesjährigen Schweicher Stadtwoche musikalische Events von Rock bis Klassik, Veranstaltungen für Kinder und Senioren, Bewährtes und Ausgefallenes. Die Schirmherrschaft hat Stadtwerke-Chef Olaf Hornfeck übernommen.

Samstag, 31. August: Von 10 bis 16 Uhr lädt der Gewerbeverband Schweich im alten Weinhaus zu einem Schnäppchenmarkt ein. "Time to rock" heißt es dann abends ab 20 Uhr im Bürgerzentrum beim Jahreskonzert der Stadtkapelle Schweich.
Sonntag, 1. September: Gleich zwei Sportereignisse stehen an: Der Pokalknüller im Frauenfußball zwischen dem TuS Issel und dem 1. FC Saarbrücken ab 15 Uhr auf der Sportanlage im Schulzentrum sowie der Tag der offenen Tür der Karate-Abteilung von TuS Mosella Schweich in der Halle am Bodenländchen (ab 10.30 Uhr). Beim Tag der Rettungskräfte zeigen Feuerwehr, DRK und DLRG Schweich vor der Synagoge, wie sie im Ernstfall Leben retten.

Montag, 2. September: Das Kindertheater der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Ehrang führt ab 17 Uhr im Bürgerzentrum "Das tapfere Schneiderlein" auf. Rita Marmann leitet um 17 Uhr eine Weinerlebniswanderung (Anmeldung 06502/8467) und um 19 Uhr starten die "Doppelkopp"-Stadtmeisterschaften im Gasthaus Junges.

Dienstag, 3. September: Am Neukauf-Markt wird um 11 Uhr die Skulptur "Trompetenbaum" eingeweiht. Um 14 Uhr folgt ein Gottesdienst für Senioren in der Kirche mit anschließendem Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim. Der Troubadour "Günter Hochgürtel" tritt um 18 Uhr vor der Synagoge auf.

Mittwoch, 4. September: Franz-Josef Grünen leitet um 14 Uhr einen heimatkundlichen Stadtrundgang (ab Synagoge), und ab 16 Uhr zeigt die Gruppe "Pastorella" mit Opernsängerin Vera Ilieva ihr Können in der Synagoge.

Donnerstag, 5. September: Das Familienbündnis lädt ab 15.30 Uhr zu Kinderspielen ins Schweicher Bad; um 19.30 Uhr beginnen die 21. geistlichen Musiken in der Kirche St. Martin.

Freitag, 6. September: Skater treten ab 17 Uhr auf dem Platz vor dem Schulzentrum zum Contest an. Die in Trier geborene und in Berlin lebende Künstlerin Annika Krump ist mit ihrem Cabaretprogramm Stargast bei der öffentlichen Weinprobe der Schweicher Winzer in der Synagoge (ab 19.30 Uhr).

Samstag, 7. September: Um 15 Uhr startet das Stadtfest vor der Synagoge mit: Singen mit Kindern (15.30 Uhr), dem Spielmannszug der Feuerwehr (19 Uhr), der Krönung der Weinkönigin Anne (20 Uhr) und Musik mit der Band Roxxbusters.

Sonntag, 8. September: Im Mittelpunkt dieses Tages steht der große Festumzug ab 14 Uhr. Bereits um 11 Uhr sind teilnehmende Oldtimer auf dem Kirchvorplatz zu bewundern. Die Big-Band der Kreismusikschule unterhält ab 15.15 Uhr vor der Synagoge, ab 18.15 Uhr gibt es Live-Musik mit der Band Unplugged Gang.

Montag, 9. September: Von 10 bis 18 Uhr ist Markttag, ab 17 Uhr wird das schönste Römerkostüm prämiert. Mixxtape, die Nachfolgeband der Black Cats mit Sänger Bill Marsh, tritt ab 19 Uhr auf. Ab 7. September fahren die Karussells rund ums VG-Rathaus. alf