1. Region
  2. Vulkaneifel

Gegen Blutprobe zur Wehr gesetzt

Gegen Blutprobe zur Wehr gesetzt

Gerolstein. (red) Einen Atemalkoholwert von mehr als 1,5 Promille hat die Polizei bei einem 25-jährigen Autofahrer festgestellt, der am Samstag in Gerolstein in der Brunnenstraße gegen 4.30 Uhr angehalten wurde. Gegen eine Blutprobe, die dem Mann im Krankenhaus entnommen werden sollte, setzte er sich heftig zur Wehr.

Nun wird er sich neben dem Verdacht der Trunkenheitsfahrt auch noch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.