1. Region
  2. Vulkaneifel

Hendrik Albrecht ist neuer Landespfleger in Kreisverwaltung Vulkaneifel

Verwaltung : Landschaft und Umwelt im Blick

Hendrik Albrecht ist neuer Landespfleger in der Unteren Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel.

(red) Die Landschaft der Vulkaneifel ist durch die Formen des jungen Vulkanismus geprägt. Vulkankrater, mächtige Bims- und Basalt-Ablagerungen und Maare erzeugen eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielfältigen Naturräumen. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Vulkaneifel hat die Verantwortung und Aufsicht über die zahlreichen Ökosysteme. Als neuer Kopf unterstützt Hendrik Albrecht seit Februar die Untere Naturschutzbehörde, die in der Abteilung Struktur- und Kreisentwicklung der Kreisverwaltung Vulkaneifel angesiedelt ist.

„Mit  Hendrik Albrecht haben wir einen neuen Mitarbeiter gewinnen können, der die Arbeit für den Erhalt und den Schutz der Umwelt in seiner früheren Tätigkeit bereits kennengelernt hat. Er bringt somit Erfahrung und Wissen mit, von dem unsere Untere Naturschutzbehörde profitieren wird“, freut sich Dieter Schmitz, Leiter der Abteilung Struktur- und Kreisentwicklung in der Kreisverwaltung.

Vor seiner Tätigkeit in der Kreisverwaltung Vulkaneifel war  Albrecht in einem regionalen Planungsbüro im Bereich Umweltplanung mit den Schwerpunkten Naturschutz, Landespflege und Artenschutz tätig.

Geboren und aufgewachsen ist  Albrecht im Ruhrgebiet, hat an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf Biologie studiert und sich dort auf den Bereich der Pflanzenwissenschaften konzentriert. „Die Eifel und ihre einmalige Landschaft hatte für mich und meine Frau schon immer eine magische Anziehungskraft. Häufig sind wir zu Tagestouren in die Eifel gefahren, um dort in der Natur Kraft zu tanken und den Kopf frei zu bekommen“, erklärt der Verwaltungsangestellte.

Schnell war daher nach abgeschlossenem Studium und Dissertation klar, die Großstadt verlassen und sich beruflich und privat in der Eifel niederlassen zu wollen. Damit verbunden war zudem der Wunsch, eine berufliche Tätigkeit im Bereich Natur- und Landschaftspflege anzustreben.  Albrecht absolvierte daher in diesem Bereich einige Fortbildungen, unter anderem ein Fernstudium in Umweltrecht. Die Erfahrungen aus seiner bisherigen beruflichen Tätigkeit will er nun bei der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung Vulkaneifel einsetzen.

Dabei erwartet ihn als Landespfleger ein breit gefächertes Aufgabengebiet. Zusammen mit seinem Kollegen Ulrich Buchs ist er in den Bereichen Umweltschutz und Landespflege beratend tätig, übt aber auch Kontrollaufgaben aus. So werden bei der Unteren Naturschutzbehörde beispielsweise alle Fragen rund um den Natur- und Biotopschutz sowie Eingriffe in Natur- und Landschaft nebst Ausgleich- und Ersatzmöglichkeiten behandelt.

Ansprechpartner bei der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung Vulkaneifel (Abteilung Struktur- und Kreisentwicklung): Hendrik Albrecht, Telefon 06592/933-581, E-Mail hendrik.albrecht@vulkaneifel.de, und Ulrich Buchs, Telefon 06592/933-582, E-Mail ulrich.buchs@vulkaneifel.de