Junge Romanfreunde

JÜNKERATH. (red) Beim größten bundesweiten Lesewettstreit sind auch in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen am Start. In Jünkerath werden am 28. Februar die besten Vorleser im Landkreis ermittelt.

Rund 8000 Schulsiegerinnen und Schulsieger haben sich im vergan-genen Herbst für die Kreis-, beziehungsweise Stadtentscheide qualifiziert. Die erfolgreiche Leseförderaktion will Kinder ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Aber auch das Vorlesen unbekannter Texte steht auf dem Wettbewerbsprogramm. Die Siegerinnen und Sieger der Schulen im Landkreis Vulkaneifel ermitteln in drei Wettkampfkategorien - Förderschulen, Hauptschulen/Regionale Schulen und Realschulen/Gymnasien - am 28. Februar ab 8.30 Uhr in der Grund- und Regionalschule Graf Salentin in Jünkerath ihre Besten. Die Schule wird den Wettbewerb mit Unterhaltungsdarbietungen umrahmen. Seit einigen Jahren wird der Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb bereichert durch einen Mundartwettbewerb. Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen stellen dabei ihre Fähigkeiten dar, einen Text in den heimatlichen Dialekt zu übersetzen und vorzutragen. Auch in diesem Jahr ist ein Mundartwettbewerb ausgeschrieben.