1. Region
  2. Vulkaneifel

Qualitätsmanagement für Vereine: SV-Vorstand geht in Klausur

Qualitätsmanagement für Vereine: SV-Vorstand geht in Klausur

Um ihren Verein fit für die Zukunft zu machen, treffen sich die Vorstandmitglieder des Sportvereins (SV) Gerolstein in regelmäßigen Abständen zu einer Klausurtagung. Moderiert und begleitet wird das Treffen von Barbara Berg, Abteilungsleiterin der Management-Akademie des Sportbundes Rheinland.

Gerolstein. Vereine befinden sich in einem sich ständig verändernden Umfeld und müssen die eigenen Strukturen den aktuellen Trends anpassen - nicht nur, was das sportliche Angebot, sondern auch was die Vereinsstrukturen betrifft. In regelmäßigen Klausurtagungen in Zusammenarbeit mit dem Sportbund Rheinland versucht der Sportverein (SV) Gerolstein, diesen Veränderungen gerecht zu werden. Ein wichtiger Bestandteil der Vereine sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter. Hier wird die demografische Entwicklung, gerade im ländlichen Gebiet, viele Vereine künftig vor Probleme stellen. Neben der schon schwierigen Aufgabe, genügend Ehrenamtliche für die einzelnen Sportfelder zu finden, spielen Motivation und Qualifikation eine wichtige Rolle. Auf ihrer jüngsten Tagung stellten sich die Vorstandsmitglieder die Frage, ob für die ehrenamtlichen Mitarbeiter ausreichende Aus- und Weiterbildungsseminare angeboten werden.
Viele Ideen und Anregungen wurden aufgegriffen und werden in nächster Zeit bearbeitet. Laut Vereinsvorstand soll die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem SV Gerolstein und dem Sportbund Rheinland fortgeführt werden. Die Vereinsverantwortlichen wollen auch in Zukunft die Angebote des Sportbunds wahrnehmen, um den Verein für die Zukunft fit zu machen. red