Basketball: TBB verliert gegen Alba Berlin - Leidenschaft wird nicht belohnt

Basketball: TBB verliert gegen Alba Berlin - Leidenschaft wird nicht belohnt

Tolles Spiel geliefert, aber die Punkte müssen anderswo her: Basketball-Bundesligist TBB Trier musste sich am Samstag Abend in der Arena Trier nach langem Kampf dem achtfachen Meister Alba Berlin mit 74:78 (31:44) geschlagen geben.

Bis in die letzten Sekunden war für die leidenschaftlich kämpfende TBB noch der Sieg drin.Der mit einem Tryout-Vertrag ausgestattete neue Aufbauspieler James Washington feierte nach sieben Minuten seine Premiere in der BBL - er führte sich mit einem Korberfolg zum 12:14 gleich gut ein. Letztlich bestätigte sich aber im ersten Viertel, was zu erwarten war: Gegen die individuelle Klasse der Berliner war es auch mit aller Leidenschaft schwer, dagegen zu halten.Alba baute den Vorsprung aus: Über ein 22:16 nach dem ersten Viertel zum 44:31-Pausenstand. Die TBB kam aber mit viel mehr Schwung aus der Kabine und verkürzte Punkt um Punkt. Nach dem 42:49 sah sich Alba-Trainer Gordon Herbert zur Auszeit gezwungen. Die konnte den Lauf der Trierer aber nicht bremsen. Der starke Dru Joyce brachte die TBB bis auf drei Punkte heran, Philip Zwiener dann bis auf zwei (55:57) - jetzt war wieder alles drin! Mit 57:61 ging es ins Schlussviertel.Die Berliner kamen wieder besser in die Gänge: Sechs Minuten vor Schluss lag der in der Liga seit MItte Oktober ungeschlagene Vizemeister wieder mit neun Punkten in Führung.Aber das war es noch nicht: Als Nate Linhart zum 67:70 verkürzte, war der Glaube bei den knapp 5000 Zuschauern an den ersten Sieg gegen Alba seit 2004 wieder da. 17 Sekunden vor Schluss lagen die Hauptstädter mit 74:70 vorn, erhöhten mit Freiwürfen auf 76:70 - das war's dann aber.Am Ende ging das Spiel mit 74:78 an die Berliner. Bester Schütze bei der TBB war Dru Joyce mit 18 Punkten. Für die Trierer geht es am nächsten Samstag bei einem ähnlich starken Gegner weiter - bei Bayern München.TBB Trier: Joyce 18, Zwiener 12, Zirbes 6, Linhart 12,Bynum 8, Seiferth 6, Saibou 0, Washington 2, Faßler 2, Dojcin 6 , Picard 0Alba Berlin (beste Schützen): Francis 16, Wood 12, Weaver 12Zuschauer: 5134Viertelstände: 16:22, 31:44 (Halbzeit), 57:61,74:78