1. Sport
  2. Sportmix
  3. Leichtathletik

Kowalinski gewinnt in der Eifel-Heimat

Kowalinski gewinnt in der Eifel-Heimat

Langersehnter Triumph für Marc Kowalinski in seiner Heimatstadt Gerolstein: Der 31-Jährige vom Post-SV Telekom Trier ist am Samstagabend beim 25. Stadtlauf in der Eifel über zehn Kilometer in 30:57 Minuten Streckenrekord gelaufen.

Gerolstein. (teu) "Schade, dass diesmal nur 200 Leute hierher gefunden haben", bedauerte Marc Kowalinski den Teilnehmerrückgang - im vergangenen Jahr waren noch rund 100 Leute mehr am Start. Der Schwund lässt sich neben dem Fußball-WM-Spiel wohl zusätzlich auch auf den Ferienbeginn zurückführen. Die Organisatoren des SV Gerolstein hatten sich für den 25. Stadtlauf dennoch andere Zahlen erhofft. Für "Kowa" stand der Start in der Stadt, in der er aufgewachsen ist, außer Frage: "Ich lebe zwar in Trier, aber Gerolstein ist meine Heimat", sagte der Läufer vom PST Trier.

Durch die Verschiebung des Hauptlaufs um eine Stunde auf 19.30 Uhr waren am Samstag sogar die Temperaturen akzeptabel. Zusammen mit Florian Neuschwander machte Kowalinski im vierten Wertungslauf zum Bitburger-Läufercup von Beginn an Tempo. Etwa nach der Hälfte der Zehn-Kilometer-Distanz setzte sich Kowalinski von seinem PST-Vereinskameraden ab. Dieser kam zum Schluss zwar noch einmal auf, Kowalinskis Vorsprung war aber so groß, dass er im Zieleinlauf jubeln konnte und trotzdem den Streckenrekord unter 31 Minuten drückte (30:57). Auch Neuschwander (31:06) blieb unter der bisherigen Bestmarke von Guido Streit (Silvesterlauf Trier/31:12).

Bei den Frauen setzte sich die gebürtige Äthiopierin Ferahiwat Gamachu (38:23) gegen Yvonne Jungblut (Spiridon Hochwald/38:31) und Irene Schikowski (TG Konz/41:38) durch. Seine Verlobte sei in der zwölften Woche schwanger, erzählt Roger Königs. Der mit Gamachu liierte Belgier startete wegen der nationalen Titelkämpfe seines Landes nicht.

Ergebnisse: Frauen, 10 km: 1. Ferahiwat Gamachu (Äthiopien) 38:23 Minuten, 2. Yvonne Jungblut (Spir. Hochwald/1. W30) 38:31, 3. Irene Schikowski (TG Konz/1. W45) 41:38, 4. Heidi Schneider (FSV Ralingen/1. W50) 42:26, 5. Marion Haas (TV Rachtig) 43:38, 6. Evelyn Schmitz (TV Bitburg) 43:54, 7. Britta Kribs (LG Pronsfeld-L.) 44:05, 8. Annelie Zimmer (LGV) 44:35, 10. Waltraud Holper (LG Pronsfeld-L./1. W40) 46:08, 14. Waltraud Meiers (LTB Trier/1. W55) 48:34, 18. Irmgard Mann (TV Bitburg/1. W60) 50:30, 21. Sonja Heinz (DJK Irrel/1. W35) 51:45, 36. Jutta Feller (Marp./1. W70) 1:26:59.

Männer, 10 km: 1. Marc Kowalinski (PST Trier/1. M30) 30:57 Minuten, 2. Florian Neuschwander (PST Trier/1. M20) 31:06, 3. Christoph Gallo (Belgien) 34:13, 4. Jörg Alff (LGV/1. M45) 34:35, 5. Dominik von Wirth (TG Konz) 36:07, 6. Stefan Schmitt (LG Ber.-Witt.) 36:16, 7. Wilfried Hermesdorf (TG Konz/1. M50) 38:09, 8. Willi Meyer (TTC Schwirzh./1. M40) 39:00, 9. Uwe Persch (TG Konz/1. M55) 39:10, 13. Yannik Maas (DJK Irrel) und Benedikt Pauli (LG Bern.-Witt./beide 1. MJB) beide 39:41, 22. Engin Yilmaz (LT Schweich/1. M35) 41:28, 29. Marius Hamm (TV Bitb./1. MJA) 42:29, 32. Josef Kasper (DJK Prüm-E./1. M60) 43:04, 45. Klaus Müller (Eif. Daun/1. M65) 45:08, 59. Marius Heck (Tri Prüm/1. MSA) 47:59, 65. Heinz Maciohsek (LGV/1. M70), 100. Arnold Berg (SE Orenhofen/1. M80) 1:04:57.