1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Eishockey: Eifel-Mosel Bären düpieren Frankfurt im Topspiel

Eishockey: Eifel-Mosel Bären düpieren Frankfurt im Topspiel

Was für ein Auswärtssieg der Eifel-Mosel Bären: Mit 7:1 gewann der Tabellenführer der Eishockey-Hessenliga beim Zweitplatzierten Löwen Frankfurt. Besonders im ersten Spielabschnitt drehte die Mannschaft um Spielertrainer Michal Janega ordentlich auf.

Im Tor stand wieder US-Neuzugang Sean Broderick Bereits nach 27 Sekunden erzielte Tom Barth den Führungstreffer für die Eifel-Mosel Bären, ehe Lukas Golumbeck mit einem Doppelpack (5. und 9. Spielminute) und Stefan Wanken (9.) insgesamt drei weitere Tore in Überzahl drauflegten. Ebenso in Überzahl (15. Spielminute) schoß Frankfurts Hasenkampf das einzige Tor der Gastgeber an diesem Abend. Kurz vor der ersten Drittelpause stellte Frank Lempges (20.) jedoch den alten 4-Tore-Vorsprung wieder her. Später setzte Lukas Golumbeck noch zwei weitere Tore (36. und 47.) zum Endstand drauf.
Im Parallelspiel gewannen die Kassel Huskies 89ers mit 3:0 gegen die Darmstadt Dukes und rücken somit auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die Eifel-Mosel Bären verschaffen sich mit dem souveränen Sieg in Frankfurt ein wenig Luft nach hinten, rangieren nun mit einem Spiel mehr und drei Punkten Vorsprung vor den Nordhessen aus Kassel. Frankfurt büßte stattdessen einen Platz ein. Kommendes Wochenende findet kein Spiel in der Hessenliga statt. Erst am 29. Januar 2017 werden die Eifel-Mosel Bären wieder in der Eissporthalle Bitburg gegen die Darmstadt Dukes um weitere drei Punkte kämpfen. red