Ruderer Hacker operiert: WM-Start in Bled ungewiss

Ruderer Hacker operiert: WM-Start in Bled ungewiss

Der Start von Marcel Hacker bei der Ruder-WM Ende August bleibt ungewiss. Wie der Deutsche Ruderverband (DRV) mitteilte, musste sich der Einer-Fahrer aus Frankfurt/Main in der vergangenen Woche einer Operation unterziehen.

Hacker hatte einen Tag vor dem Weltcup-Finale auf dem Luzerner Rotsee am zweiten Juli-Wochenende über Rückenprobleme geklagt und auf einen Start verzichtet. „Ich gehe jetzt Schritt für Schritt in die Reha. Die Schmerzen sind weg, alles andere muss man erst einmal abwarten“, sagte Hacker.

DRV-Cheftrainer Hartmut Buschbacher hofft auf die Genesung des ehemaligen Skiff-Weltmeisters bis zum Saisonhöhepunkt im slowenischen Bled: „Ich bin froh, dass wir die Sache in den Griff bekommen haben. Marcel befindet sich im leichten Training und die Fortschritte sind gut. Wir sehen den Weltmeisterschaften positiv entgegen, können aber noch nicht die Entwicklung einschätzen.“ Die WM findet vom 28. August bis 4. September statt.