1. Sport
  2. Sportmix

Spandau wieder Wasserball-Pokalsieger

Spandau wieder Wasserball-Pokalsieger

Die Wasserfreunde Spandau 04 sind zum 27. Mal seit 1979 deutscher Pokalsieger. Im Endspiel des Final-Four-Turniers gewann der Rekordgewinner gegen Titelverteidiger ASC Duisburg mit 11:10 (4:3, 2:1, 1:3, 4:3).

Eine knappe Woche zuvor hatten sich die Berliner auch in einem dramatischen Meisterschafts-Finale durchgesetzt. Die Entscheidung im Pokalendspiel fiel vor 300 Zuschauern in der Hauptstadt erst im Schlussviertel. Nach einem 8:8-Zwischenstand stellte Spandaus Center Dennis Eidner kurz vor Schluss mit dem 11:8 die Weichen zum Erfolg. Duisburg wehrte sich nochmals, schaffte aber nur noch den Anschluss.

„Das war ein Spiel Spitze auf Knopf, am Ende gingen wohl beide Teams ziemlich auf dem Zahnfleisch“, kommentierte Spandaus Manager Peter Röhle das 26. Double seines Vereins. „Duisburg war ein harter Gegner auf Augenhöhe. Darauf haben wir im deutschen Wasserball lange gewartet. Wenn sich die Emotionen gelegt haben, werden sich alle darin einig sein, dass dies nur gut für die Sportart sein kann.“ Das Spiel um Platz 3 hatte zuvor der SV Cannstatt gegen den SV Würzburg 05 mit 8:7 gewonnen.