Agentur der Ring-Betreiber attackiert Landesregierung

Agentur der Ring-Betreiber attackiert Landesregierung

Zwischen den privaten Betreibern des Nürburgrings um Hotelier Jörg Lindner und Kaufmann Kai Richter sowie der Landesregierung besteht offenbar ein Zerwürfnis. Darauf deutet ein umfänglicher Internetbeitrag einer in Diensten der Betreiber stehenden Kommunikationsagentur hin.

In diesem Beitrag übt Agenturchef Karl-Heinz Steinkühler harsche Kritik an Ministerpräsident Kurt Beck, dem für den Ring verantwortlichen Innenminister Roger Lewentz und SPD-Fraktionschef Hendrik Hering. Über Lewentz heißt es etwa, er sei "lauthals, faktenfrei und ahnungslos über die Betreiber hergezogen".

Derweil schließen die Grünen einen Betreiberwechsel nicht mehr aus. Sollte die prüfende EU-Kommission zu dem Schluss kommen, dass vom Land verbotenerweise Fördermittel gezahlt wurden, werde man neu ausschreiben, sagt Fraktionschef Daniel Köbler.