1. Archiv

Anknüpfen an alte Zeiten

Anknüpfen an alte Zeiten

Endlich hat der traditionsreiche FC Traben-Trarbach wieder einen handlungsfähigen Vorstand, der in der zweiten Jahreshauptversammlung gewählt wurde. Als Vorsitzender wurde Gerd Schon gewählt.

Traben-Trabach. (F.Z.) Der neue Vorsitzende Gerd Schon wird von Harald Gesser (zweiter Vorsitzender) und Edgar Koch (Geschäftsführer) unterstützt. Als eines der Hauptziele des neuen Vorstandes nennt Schon den "Erhalt des Vereins und des Spielbetriebes für die etwa 150 Kinder und Jugendliche im Verein." In der Fußball-Saison 2007/2008 nahmen zwei Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teil, in der Kreisliga B und der Kreisliga C I. Sehr aktiv ist auch die AH des FC, die zuletzt als Ausrichter der Vorrunde der Ü40-Rheinlandmeisterschaft glänzte. In der Jugendarbeit ist man ab den Bambini bis zur A-Jugend mit allen Klassen besetzt. An Veranstaltungen ragen besonders das bereits seit 1980 jährlich ausgetragene Jugend-Pfingstturnier heraus, bei dem in den Topzeiten bis zu 60 Mannschaften in allen Jugendklassen antraten. In diesem Jahr findet das überregionale Jugendturnier an Pfingsten statt. An sportlichen Höhepunkten ragen im Jahre 1950 der Auftsieg in die Landesliga heraus, die bis zum Jahre 1965 gehalten werden konnte. In den 60er Jahren folgten dann die Abstiege bis in die Kreisliga B, ehe der Wiederaufstieg in die Landesliga gelang. Ab der Saison 1992/1993 besteht eine Spielgemeinschaft mit Kautenbach. Nachdem diese um den TuS Enkirch erweitert wurde, folgte 1995 der Aufstieg in die Bezirksliga. Nach einem Zwangsabstieg ist die Mannschaft jetzt in der Kreisliga B angekommen. Der neu gewählte Vorstand will nun an die ruhmreiche Vergangenheit anknüpfen. Gelingt dies, muss man sich um die Zukunft des FC Traben-Trarbach keine Sorgen machen.