1. Archiv

In Briegels Fußstapfen

In Briegels Fußstapfen

Reil. (L.S.) In Zeltingen stand die fußballerische Wiege von Volker Scherrer, dem Trainer der SG Reil. Mit sieben Jahren begann der körperlich robuste und dennoch technisch versierte Abwehrspieler seine Laufbahn und wechselte in seinem ersten Jahr A-Jugend zum Bezirksligisten TuS Kröv.

Wegen Gemeinsamkeiten bei Körpergröße und Spielweise sieht er in Peter Briegel sein sportliches Vorbild.

Von Kröv aus zog es den fast 36-Jährigen zurück nach Reil. Sieben Jahre wirkte er danach beim A-Ligisten FC Kinderbeuern als Trainer und Spielertrainer. Seit zwei Jahren steht der Familienvater beim TuS Reil an der Seitenlinie und will den Verein mittelfristig in die Bezirksliga führen. In dieser Serie blieb allerdings vieles Stückwerk.

Da er bald in Enkirch sein Eigenheim beziehen möchte und sich in Zukunft ganz auf seine Familie konzentrieren will, ist das Traineramt für ihn keine langfristige Perspektive. "Interessant wäre hingegen eine Funktion im Jugendbereich", sagt Scherrer, der den Bezirksligaaufstieg mit der A-Jugend des TuS Kröv als seinen größten sportlichen Erfolg wertet.

STECKBRIEF

geboren am: 23. März 1973 in: Bernkastel- Kues wohnhaft in: Enkirch Beruf: Technischer Angestellter Familienstand: verheiratet mit Frau Sandra, ein Sohn Max (zwei Jahre) Hobbys: Familie Vorbild: Hans-Peter Briegel