tipp_jka_1109

Das Lieblings-Kleidungsstück schlechthin gibt den Geist auf: die Jeans. Das Knie ist durchgescheuert, die Bein-Enden auch. Wegwerfen wäre eine Lösung. Die Alternative: Aus Alt mach' Neu! Nur weil die Jeans etwa am Knie oder Saum kaputt ist, ist sie noch lange nicht unbrauchbar.

Daraus lässt sich mit ein wenig Geschick und einer Nähmaschine - oder einer nahestehenden Person, die diese beiden Dinge vorweisen kann - prima ein Rock nähen. Dazu zunächst die inneren Bein-Nähte auftrennen, dann den noch unfertigen Rock auf die gewünschte Länge stutzen. Aus dem übrig gebliebenen Stoff (die Reste der Hosenbeine) dreieckige Teile ausschneiden, die jeweils vorne und hinten mit den aufgetrennten Beinen als Zwischenstücke vernäht werden. Wer mag, näht den fertigen Rock unten noch einmal um. Sieht gut aus, passt und ist garantiert ein Einzelstück!

Mehr von Volksfreund