Polizei: Auto im Saargau ausgebrannt

Polizei : Auto im Saargau ausgebrannt

Auf der Landesstraße 133 ist am Samstag ein Auto zwischen Beuren/Saargau und Kreuzweiler (VG Saarburg- Kell) in Flammen aufgegangen. Die Insassen konnten sich retten.

Das Auto hatte auf der Fahrt in einem Waldbereich Feuer gefangen. Beide Insassen brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Die alarmierte Feuerwehr konnte den alten Mercedes schnell löschen und unter Kontrolle bringen und somit ein Übergreifen auf dem Wald verhindern. Jedoch brannte das Auto vollständig aus.

Nach Polizeiangaben gab es während der Fahrt einen technischen Defekt. Es entstand hoher Sachschaden. Die Landesstraße war während der Lösch- und Bergungsarbeiten für den Verkehr voll gesperrt.

Im Einsatz war der Wehrleiter der VG Saarburg Kell, die Feuerwehren aus Beuren/ Saargau, Kirf, Palzem und Saarburg. Zudem die Polizei Saarburg.

Mehr von Volksfreund