| 22:18 Uhr

Daun
Besserer Schutz vor Hochwasser

Daun. (red) Die Verbandsgemeinde Daun hat mit der Aufstellung eines Hochwasserschutzkonzepts begonnen. Das Planungsbüro Hömme aus Pölich erstellt zunächst ein Konzept für zehn Ortsgemeinden und Ortsteile: die Kernstadt Daun sowie die Ortsteile Weiersbach, Gemünden, Rengen und Boverath, die Gemeinde Dreis-Brück mit ihren beiden Ortsteilen sowie Kradenbach, Sarmersbach und Nerdlen. Mitte 2019 soll die zweite Runde in weiteren Orten gestartet werden. Die Bürgerbeteiligung beginnt mit dem ersten Workshop für die Ortsgemeinde Dreis-Brück am Sonntag, 29. April, um 19 Uhr im Haus Vulkania. Um Anmeldung unter Telefon 06507/ 99883-0 oder per E-Mail an info@vgdaun.hochwasserschutz-konzept.de wird gebeten.

(red) Die Verbandsgemeinde Daun hat mit der Aufstellung eines Hochwasserschutzkonzepts begonnen. Das Planungsbüro Hömme aus Pölich erstellt zunächst ein Konzept für zehn Ortsgemeinden und Ortsteile: die Kernstadt Daun sowie die Ortsteile Weiersbach, Gemünden, Rengen und Boverath, die Gemeinde Dreis-Brück mit ihren beiden Ortsteilen sowie Kradenbach, Sarmersbach und Nerdlen. Mitte 2019 soll die zweite Runde in weiteren Orten gestartet werden. Die Bürgerbeteiligung beginnt mit dem ersten Workshop für die Ortsgemeinde Dreis-Brück am Sonntag, 29. April, um 19 Uhr im Haus Vulkania. Um Anmeldung unter Telefon 06507/ 99883-0 oder per E-Mail an info@vgdaun.hochwasserschutz-konzept.de wird gebeten.

  • Weitere Informationen gibt es auf www.hochwasserschutz-konzept.de/verbandsgemeinde-daun