Kennt ihr Trier?

Jeder kennt sie, jeder Trierer spricht sie eigentlich falsch aus und jeder Tourist fotografiert sie von der falschen Seite: die Porta. Als Wahrzeichen der ältesten Stadt Deutschlands ist die Porta Nigra so gut wie weltberühmt – zumindest kennt sie jeder, der schon mal in Trier war.

Aber kennt ihr die anderen architektonischen Schätze der Stadt? Also nicht nur die großen Bauten wie den Dom, die Kaiserthermen oder die Basilika, sondern die das eiserne Haus, den Glaspavillon oder den Kulturkiosk. Nein? Kein Problem. Dann nehmt doch einfach an einem Spaziergang zu ausgewählter Stadtarchitektur teil. Die Kunsthistorikerin Bettina Leuchtenberg nimmt euch mit auf eine Reise durch die Stadt und versorgt euch mit den interessantesten Infos zu all den historischen Perlen, bei denen ihr euch immer schon gefragt habt, was das eigentlich sei. Doch aufgepasst! Vergesst vor lauter Faszination nicht, zu schauen, wo ihr hintreten, denn es liegen Stolpersteine auf dem Boden! Ihr wisst nicht, was Stolpersteine sind? Dann wird's wirklich Zeit für einen Stadtrundgang!
Der Abendspaziergang beginnt am Stadtmuseum Simeonstift, dauert etwa eine Stunde und endet im Viertel um den Hauptbahnhof herum. Und das alles gibt's schon für 6,- Euro. Auf geht's - lernt Trier kennen!
WANN 08.09. WO Stadtmuseum Simeonstift WIEVIEL 6,- Euro BEGINN 19:00h