1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Die Party geht weiter: Begeisterung über vierten Stern für Deutschland

Die Party geht weiter: Begeisterung über vierten Stern für Deutschland

Autokorso an der Mosel, Riesenparty an der Spree: So feiert Deutschland den Titelgewinn bei der Fußball-WM in Brasilien. Das Endspiel in Rio geht in die Geschichte ein.

Nach dem Gewinn des Weltmeistertitels feiert die deutsche Fußball-Nationalmannschaft heute weiter - wie Millionen ihrer Fans. Am Morgen zeigt sich das DFB-Team mit WM-Pokal am Brandenburger Tor. Am Sonntagabend hatte die deutschen Mannschaft mit dem 1:0 im Finale in Brasilien gegen Argentinien ihren vierten Titel gewonnen; allein in Deutschland sahen 35 Millionen Menschen den Triumph im Fernsehen, anschließend feierten auch in der Region Trier Zehntausende mit Feuerwerken, Autokorsos und Gesängen bis in den Montagmorgen. Das 120-Minuten-Endspiel vom 13. Juli 2014 geht somit nach 1954, 1974 und 1990 in die Geschichte ein - samt Mario Götzes entscheidendem Tor in der 113. Minute.

Bundespräsident Joachim Gauck dankte der "wunderbaren Mannschaft"; weltweit überwiegt das Lob für Deutschland. In diese Stimmung mischt sich aber auch Skepsis. "Sie herrschen überall, und Deutschland über alles", schreibt beispielsweise das Magazin Livesport in Griechenland.

Das sei aber eher die Sicht vom Ausland auf Deutschland, sagt die Trierer Soziologin Marion Müller. In Deutschland selbst herrsche ihrer Meinung kein überhebliches "Wir-sind-wieder-wer"-Gefühl, genauso wenig wie ein übersteigerter Nationalismus, sagt die Soziologin und Fußballexpertin dem TV. dpa/wie

Kommentar: Demut steht dem Team gut zu Gesicht - Der deutsche WM-Titel ist das Resultat einer mehrjährigen Vorarbeit

Deutsche im Freudentaumel - Jubel in Schwarz-Rot-Gold: Patriotismus und eine neue Leichtigkeit