1. Nachrichten
  2. Themen des Tages

Die Reiseweltmeister packen wieder die Koffer

Die Reiseweltmeister packen wieder die Koffer

In Rheinland-Pfalz beginnen heute die Sommerferien und damit für viele die schönsten Wochen des Jahres. Denn es geht ab in den Urlaub. Die regionalen Reisebüros sind mit den Buchungen zufrieden. Und auch für Spätentschlossene gibt es noch Angebote.

Trier. Die Deutschen machen ihrem Ruf als Reiseweltmeister mal wieder alle Ehre: Neun von zehn Bundesbürgern wollen laut einer Umfrage in diesem Jahr verreisen; die Gesellschaft für Konsumforschung rechnet in diesem Bereich sogar mit einem Umsatzplus von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Schöne Aussichten für die Branche.
An den beliebtesten Reisezielen hat sich wenig geändert: Spanien, hier besonders Mallorca und die Kanaren, sowie die Türkei sind nach Aussage der regionalen Reisebüros die am häufigsten gebuchten Ziele. Die Hauptgründe: "Die Unterkünfte dort sind vom Preis her attraktiv und familienfreundlich", sagt Stephanie Bill-Sünnen vom Dauner Reisebüro Bill. Besonders häufig seien von Familien auch All-inclusive-Angebote gebucht worden, sagt die Fachfrau, wohl weil sich die zusätzlichen Ausgaben damit einigermaßen in den Griff bekommen lassen.
Das Reiseziel Kroatien gibt es zwar schon länger, doch nach Einschätzung von Sandy Bucher vom Bernkastel-Kueser Reisebüro Friedrich ist das Urlaubsland in diesem Jahr besonders im Kommen. "Kroatien ist preiswert und inzwischen besser auf Tourismus eingestellt", sagt Bucher.
Ein Dauerbrenner sind dagegen nach wie vor Schiffsreisen, ob auf hoher See oder auf den großen Flüssen. "Kreuzfahrten laufen bei uns supergut", sagt Stefan Grundhöfer vom Luxtours-Reisebüro in Hermeskeil. Eine Aussage, der auch Grundhöfers Kollegen zustimmen. Allerdings schränkt Sandy Bucher ein, dass sich in ihrem Reisebüro seit der Havarie der Costa Concordia vor der italienischen Küste keine Costa-Kreuzfahrten mehr verkaufen ließen.
Ein Ladenhüter scheinen in diesem Jahr auch Griechenland-Reisen zu sein. "Wir haben gar keine Nachfrage, obwohl es teilweise sehr günstige Angebote gibt", sagt Sandy Bucher vom Reisebüro Friedrich. "Die Urlauber haben Angst vor Streiks", sagt Ralf Neumann vom Bitburger Reisebüro Scharff. Der Reisefachmann ist gerade erst von einem Kurztrip nach Griechenland zurückgekommen. Seine Erfahrung: "Die Tourismusanbieter sind freundlicher denn je." Sein Tipp: "Jetzt für die Herbstferien buchen. Für Rhodos und Kreta gibt es tolle Angebote."
Die gibt es laut Stephanie Bill-Sünnen auch jetzt noch für spät entschlossene Sommerurlauber. Nur sollten sie möglichst sofort verreisen wollen, weil Ende Juli auch die letzten Bundesländer Ferien bekommen.
Zufrieden mit den Buchungszahlen ist auch Sabine Reuscher vom Trierer Reiseveranstalter Kylltal-Reisen. Neben den klassischen Busreisezielen in Italien (Blumenriviera, Toskana, Lago Maggiore) lägen vor allem Städtetouren, Tagesausflüge und Deutschlandreisen etwa nach Mecklenburg-Vorpommern und auf die dortige Insel Rügen im Trend.