1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Auto kollidiert mit Sattelschleppern: Zwei Schwerverletzte

Auto kollidiert mit Sattelschleppern: Zwei Schwerverletzte

Schwerer Unfall auf der B51 bei Reuth: Auf der Strecke zwischen Olzheim (Eifelkreis) und Stadtkyll (Kreis Vulkaneifel) ist am Freitagabend ein Auto mit zwei Sattelschleppern zusammengestoßen. Die beiden Autoinsassen wurden schwer verletzt.

Nach Angaben der Prümer Polizei wollte der Fahrer eines britischen Sattelzugs, der gegen 20.45 in Richtung Stadtkyll unterwegs war, an einer vierspurigen Steigungsstrecke trotz LKW-Überholverbots einen vorausfahrenden Sattelzugs überholen. Auf der Überholspur befand sich jedoch bereits ein Auto mit zwei Insassen aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll. Der LKW kollidierte seitlich mit dem Auto, das in einen entgegenkommenden Sattelzug geschleudert wurde. Der LKW, dessen Fahrer den Unfall verursacht hatte, kam nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Schutzplanke auf rund 60 Metern und stürzte eine Böschung hinab.
Der 37-jährige PKW-Fahrer sowie dessen 48-jähriger Beifahrer wurden mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der 26-jährige Fahrer des britischen Sattelzugs unverletzt blieb, wurde sein ebenfalls 26-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Der 50-jährige estnische Fahrer des entgegenkommenden Sattelzugs blieb unverletzt.
Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. Die B51 musste in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Wegen Bergungsarbeiten des umgestürzten Sattelzugs dauerte die Vollsperrung bis Samstagabend über an, der Verkehr wurde umgeleitet.
Im Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren der VG Obere Kyll, Olzheim und Dahlem, sowie Rettungsfahrzeuge des DRK Jünkerath, Prüm und Euskirchen, die Polizei Prüm und die Straßenmeisterei Prüm.