1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kommune muss sich Verantwortung stellen

Kommentar : Kommune muss sich Verantwortung stellen

Es mag bessere Orte für eine Flüchtlingsunterkunft geben als den Bitburger Flugplatz. Und darüber lässt sich auch streiten. Dennoch sieht Unterstützung für ein Landesprojekt anders aus als das, was derzeit in Bitburg passiert.

Zunächst wurden Sicherheitsbedenken gegen die Einrichtung ins Feld geführt, nun sollen Interessen der Nachbarfirmen dagegen sprechen. Die Bedenken mag es geben, die baurechtlichen Probleme auch. Doch wer eine Lösung sucht, findet eine – und wenn sie in einem Alternativstandort liegt. Es entsteht allerdings der Eindruck, dass die Kommune daran gar nicht interessiert ist. Sondern im Gegenteil versucht, diese AfA zu verhindern oder sich zumindest aus der Verantwortung zu stehlen. Rechtlich gesehen kann das gelingen. Doch moralisch wäre das ein Armutszeugnis. Keine Frage: Die Versorgung von Geflüchteten kann fordernd sein. Doch im reichen Deutschland dürfen Hilfsbereitschaft und das Gelingen einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe nicht von einem Bebauungsplan abhängen.

c.altmayer@volksfreund.de