Quer über die Spur

PRÜM. (red) Drei Verletzte und Sachschaden von mehr als 11 000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls auf der B 265 in der Nähe der Prümer Tafel.

Ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus dem Erftkreis fuhr am Freitag um 6.11 Uhr auf der B 265, aus Richtung Ortsteil Prüm-Tafel. Wegen nasser Fahrbahn und überhöhter Geschwindigkeit kam er mit seinem Ford ausgangs einer Linkskurve ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Er prallte mit der hinteren rechten Ecke gegen die Front des entgegen kommenden VW einer 39-jährigen Frau aus dem Altkreis Prüm. Anschließend kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab und rutschte die Böschung hinab. Dort prallte er gegen einen Baum. Die drei Insassen des Fords wurden zum Teil schwer verletzt. Der Fahrer musste mit dem Hubschrauber in ein Trierer Krankenhaus geflogen werden, während die beiden Mitfahrer im Alter von 18 und 21 Jahren mit dem DRK-Rettungswagen in ein anderes Krankenhaus gebracht wurden. Die VW-Fahrerin blieb unverletzt. Da der Unfallverursacher laut Polizei unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 11 500 Euro. Im Einsatz waren das DRK Prüm und Arzfeld, die Feuerwehr und die Straßenmeisterei Prüm. Die B 265 musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.