Brauneberg: Ende der staubigen Zeiten in Sicht

Brauneberg: Ende der staubigen Zeiten in Sicht

Möglicherweise können die Straßenbauarbeiten in Brauneberg im Verlauf des Jahres abgeschlossen werden. Ein Ende der "Großbaustellenidylle" ist also bereits in naher Zukunft in Sicht.

Allmählich zeichnet sich in Brauneberg ein Ende der staubigen Zeiten ab. Möglicherweise kann im Laufe des Jahres noch mit den Schlusslichtern des Straßenausbaus begonnen werden. Aktuell zeichnen sich für die zirka 50 Anlieger der Dusemonder Straße staubfreie Zeiten ab. Allerdings wird es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis entlang der knapp einen Kilometer langen Ortsstraße die Randsteine gesetzt sind.

Dennoch ist die Dusemonder Straße, in der im Vorjahr Kanal und Wasser neu verlegt wurden, nicht die einzige Baustelle im Ort. Während "In der Zehnt", "Im Kirchenfeld" und "Unter der Höht" die Arbeiten bis Ende September abgeschlossen sein dürften, soll die Dusemonder Straße spätestens Anfang Oktober fertig sein. Und die nächsten Straßen stehen bereits auf dem Plan. Die Genehmigungen für einen vorgezogenen Baubeginn in Bohrgasse und "Filzener Weg" liegen vor.Vor allem der Ausbau der steilen Bohrgasse drängt, da von nach Gewittern von Geröll auf die Bundesstraße geschwemmt wird.