Einbrüche an den Ostertagen

SERRIG/SAARBURG/TABEN-RODT. (sw) Mehrere Einbrüche über die Ostertage in der Verbandsgemeinde Saarburg meldete die Polizeiinspektion (PI) Saarburg erst gestern. So hätten Mitarbeiter der Sparkasse in Serrig am Dienstagmorgen bemerkt, dass Unbekannte über die Feiertage in die Geschäftsräume eingebrochen seien.

Gewaltsam hätten die Täter versucht, die Tür zwischen Vor- und Schalterraum zu öffnen und den Tresor für die EC-Abhebungen aufzubrechen. Dies sei ihnen allerdings nicht gelungen. Zudem hätten sie mehrere Behältnisse im Schalter- und Beratungsraum geöffnet. Lediglich Kleingeld hätten sie erbeutet. Nach Auskunft der Polizei Saarburg beträgt der geschätzte Schaden mindestens 4000 Euro. In ein Einfamilienhaus an der Serriger Straße in Saarburg seien unbekannte Täter am Donnerstag, 13. April, zwischen 21 und 23.30 Uhr eingebrochen. Durch eine aufgehebelte Schlafzimmeraußentür hätten sie sich Einlass in das Haus verschafft und dort alle Schränke durchwühlt. Nach Polizeiangaben warfen sie in der Küche Glaskaraffen auf den Boden. Die Beute: eine Flasche Wein. In ein Einfamilienhaus in Taben-Rodt seien Einbrecher in der Nacht zu Samstag, 15. April, eingestiegen. Dort entwendeten sie Bargeld und eine Scheckkarte. "Auf Autoreifen hatten es die Diebe beim Einbruch in eine Autoverwertungsfirma an der Industriestraße in Saarburg abgesehen", erklärt PI-Chef Günter Schander. Am Ostersonntag zwischen 12 und 21.30 Uhr sei der Einbruch geschehen. "Die Täter entwendeten zwölf PKW-Neureifen verschiedener Größen. Sechs weitere waren schon zum Transport bereit gestellt. Vermutlich wurden die Täter gestört." Sie hätten einen Zaun eingeschnitten, um auf das Gelände zu gelangen. Einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen sieht Schander nicht. Hinweise an die Polizei Saarburg unter Telefon 06581/9155-0.