Mehr Nutzvieh: Merziger Tierpark wird zum Archepark

Mehr Nutzvieh: Merziger Tierpark wird zum Archepark

Der Park soll in Zukunft pädagogisch und touristisch besser genutzt werden. Der Stadtrat Merzig hat neuem Konzept in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt.

Merzig. In seiner jüngsten Sitzung hat der Merziger Stadtrat einemKonzept zur Umstrukturierung des Tierparks am Blättelbornweiher einstimmig zugestimmt. Ziel des Konzeptes ist es, in den nächsten Jahren die Anerkennung als Archepark zu erwerben. Der Park könne so pädagogisch und touristisch besser genutzt werden, teilt die Stadt mit. In den kommenden Jahren sollen einige Wildtiere wie Nandus und Alpakas an landwirtschaftliche Betriebe oder Tierparks abgegeben werden, die eine Betriebsregistriernummer der Landwirtschaftskammer besitzen. "Das Personal des Tierparks wird sich von den neuen Besitzern selbst ein Bild machen, damit die Tiere in gute Hände gelangen", informiert die leitende Pflegerin Daniela Becker-Kirsch. Nutztiere wie Thüringer Waldziegen, Hinterwälder Rinder und Deutsche Karakulschafe werden hinzukommen. Ulli Soumann, Vorsitzender des Tierpark-Vereins, erklärt, dass dem Merziger Park trotz der Umstellung einige Alpakas erhalten bleiben werden. red

Mehr von Volksfreund