Rollende Denkmäler unterwegs

Rund 90 Kilometer weit waren 60 Teilnehmer mit 40 historischen Fahrzeugen im Landkreis Trier-Saarburg unterwegs. Autos der Baujahre 1956 bis 1992 rollten zu mehreren Sehenswürdigkeiten. Es war die erste Old- und Youngtimer-Ausfahrt des Motor-Sport-Clubs Konz.

"Seit 28 Jahren organisieren wir jedes Jahr ein großes Oldtimertreffen. Erst jetzt hat das mit einer Touristikfahrt geklappt", freut sich der Vorsitzende des Motor-Sport-Clubs (MSC) Konz, Olaf Pelz. Das Oldtimertreffen mit mehr als 300 Fahrzeugen, das wieder am 21. Juli auf dem Parkplatz von Möbel Martin in Konz stattfindet, sei einfach zu groß für eine Rundfahrt. Jetzt setzten sich rund 60 Oldtimerbegeisterte in 40 historische Fahrzeuge, um von Konz über den Saargau nach Saarburg und wieder zurück ins Vereinsheim zu rollen. Eines der ältesten und schönsten Fahrzeuge chauffierte an diesem Tag Alfons Lonien aus Oberemmel. Der 51- Jährige steckte vier Jahre Arbeit in sein Prachtstück, einen Daimler-Benz 190 SL Cabrio. "Den fahre ich nur bei schönem Wetter", verrät der gelernte KfZ-Mechaniker.
"Schauen sie mal auf das Kennzeichen", fordert Albert Kohley aus Konz auf. Da steht SAB - I - 972 (das "I" ist als "1" zu lesen). 1972 sei das Baujahr seines NSU 1000, erklärt der 65-Jährige. Mit diesem Auto fahre er gern in die Stadt, weil es so schön wendig sei.

Ein sehr seltenes Motorrad hat Waldemar Neis (66) aus Trassem: "Das ist eine Herkules mit Wankelmotor, Baujahr 1975." Die laufe superleise, habe aber mit sieben Litern auf 100 Kilometern einen Durst wie ein Auto.
Von der historischen Kirche in Rehlingen bei Fisch aus fuhr der Tross, in dem auch ein Ferrari und mehrere Porsche zu finden waren, weiter zur Seilbahn nach Saarburg, um sich die Heimat einmal von höherer Warte anzusehen. "Die Autos werden unten bewacht", sagt MSC-Vorsitzender Pelz. Nicht auszudenken, wenn an die guten Stücke was drankäme. Nach 90 Kilometern trafen sich alle wieder im Clubheim, um noch zusammen zu feiern und in "Benzingesprächen" zu fachsimpeln. Extra

Der Motor-Sport-Club Konz ist 1974 gegründet worden. Vom Kart- über den Motorsport bis zur Pflege historischer Autos gibt es ein weitgespanntes Angebot an mobiler Freizeitgestaltung. Derzeit hat der Club rund 100 Mitglieder. Die Oldtimer-Abteilung hat 15 historische Fahrzeuge. doth Weitere Informationen über den Club und wie man Mitglied wird steht auf msc-konz.de