1. Region
  2. Luxemburg

Frontalzusammenstoß im Norden Luxemburgs: Drei Menschen sterben bei schwerem Unfall auf der N 7

Frontalzusammenstoß im Norden Luxemburgs: Drei Menschen sterben bei schwerem Unfall auf der N 7

Im Norden von Luxemburg sind am Mittwochmorgen, 19. November, um 10 Uhr, auf der N7 drei Autofahrer tödlich verunglückt. Das berichtete tageblatt.lu. Sie waren laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache frontal zusammengestoßen.

Auf der N 7 zwischen Fischbach und Heinerscheid in Luxemburg sind am Mittwochmorgen, 19. November, zwei Fahrzeuge im Berufsverkehr kollidiert. Sie krachten laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache frontal zusammen.

Zunächst hieß es von der Polizei, die drei Autofahrer seien schwer verletzt. Am Nachmittag kam die Meldung: Die drei Fahrer der beiden Autos sind tödlich verunglückt. Trotz Erstversorgung vor Ort kam für den 42-jährigen Franzosen, einen 40-jährigen Mann und seine 78-jährige Mutter jede Hilfe zu spät. Die Wucht des Aufpralls muss nach Polizeiangaben so heftig gewesen sein, dass sie noch an der Unfallstelle starben.
Die Ermittlungen dauern an.

Der Verkehr musste weiträumig umgeleitet werden.

2013 starben 45 Menschen bei Verkehrsunfällen auf Luxemburgs Straßen. In diesem Jahr sind bereits 33 Menschen bei Unfällen getötet worden.

Quelle: tageblatt.lu