Architekten beraten zu Barrierefreiheit

Architekten beraten zu Barrierefreiheit

Für Rollstuhlfahrer können zu schmale Türen ein unüberwindbares Hindernis darstellen und zur Ausgrenzung führen, darauf weist die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen hin. Sie empfiehlt eine Durchgangsbreite von mindestens 80, besser 90 Zentimetern.


Beratungstermine von Architekten der Landesberatungsstelle zu barrierefreien Wohnräumen und Sanitärbereichen sowie zu finanziellen Fördermöglichkeiten sowohl beim Neubau als auch beim Umbau werden jeden zweiten Dienstag im ungeraden Monat von 15 bis 18 Uhr bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Kurfürstenstraße 16, in Wittlich angeboten. Der nächste Beratungstermin ist der morgige Dienstag, 10. Januar. red
Um Voranmeldung wird gebeten bei Silvia Maas, Telefon 06571/14-2372, E-Mail an
Silvia.Maas@Bernkastel-
Wittlich.de

Mehr von Volksfreund