EXTRA

Persönliches Ihr sportliches Motto: Neumann: Jeder Mensch sollte sich täglich mindestens 30 Minuten sportlich bewegen, ganz gleich welcher Art. Welche Sportarten treiben Sie persönlich?

Neumann: Früher Fußball, Tennis, Tischtennis und Faustball. Aus gesundheitlichen Gründen ist mir nur noch das Fahrradfahren und Schwimmen möglich. Was war Ihr persönlich größter sportlicher Erfolg? Neumann: Ich war zu keiner Zeit ein Leistungssportler. Sehr früh - mit 16 Jahren - wurde ich Fußballschiedsrichter, bis mich gesundheitliche Probleme im Jahre 1974 zwangen aufzuhören. Welche Sportart hätten Sie gerne erlernt, für die es jetzt zu spät ist? Neumann: Skilanglauf. Falls Sie ein "echter" Dreiser sind: Was haben Sie womöglich Ihrer Dreiser Mentalität zu verdanken? Neumann: Die Dreiser nennt man auch "Dreiser Dickkopf". Ich komme aus Altrich. Man sagt mir nach: Die Dreiser haben den Namen, und die Altricher haben den "Dickkopf". Ich bin zwar kein "echter" Dreiser, aber ich habe in Dreis gelernt, Dinge durchzusetzen, die ich für wichtig und richtig halte, oftmals auch gegen eingefahrene Strukturen. Die Dreiser haben oftmals davon entsprechende positive Erfahrungen gemacht. Bitte versuchen Sie es, auch wenn es schwer ist: Stellen Sie sich einen totalen Laien vor. Erklären Sie ihm bitte ganz kurz: Ein Sportkreisvorsitzender ist jemand, der....Neumann: ...für die Vereine der Ansprechpartner in allen sportlich relevanten Fragen ist und wenn nötig zu den kommunalen Einrichtungen von der Ortsgemeinde bis zur Kreisverwaltung vermitteln sollte, wenn es kritische Dinge zu regeln gilt. Und für den Sportbund Rheinland "Mädchen für alles" ist, was nun mal aus der Ferne nicht geregelt werden kann. (sos)

Mehr von Volksfreund