Musik und Meditation

BISCHOFSDHRON. (red) Englische Musik und Meditationen ergänzt durch eine informative Moderation präsentierten die "Kastellauner Turmbläser" in der Pfarrkirche St. Paulinus in Bischofsdhron.

Das klassische Blechbläserquintett der "Kastellauner Turmbläser" bestehend aus Jürgen Klumb und Timo Ströher an der Trompete sowie Thorsten Steil am Horn, Jörg Quär an der Tuba und Volker Grim an der Posaune spielten Werke von Wiliam Brade, Thomas Bateson, Wiliam Byrd, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell, Gustav Holst sowie "Londonderry Air" bearbeitet von Ingo Luis und "Yesterday" von den Beatles in einer Bearbeitung von Rob Willis. Durchs Programm führte Daniela Quär, und Marita Welgen umrahmte das Programm mit Texten und Geschichten, die zum Nachdenken anregten. Als Zugabe spielte das Quintett eine fröhliche und, zum Ende des Stückes, schneller und lustiger werdende Volksweise des englischen Komponisten Percy Aldridge Grainger arrangiert von David Stanhope mit dem Titel "Shepards Hey". Alle Mitglieder des Ensembles sind neben ihrem Wirken bei den Turmbläsern auch noch in den Musikvereinen ihrer Heimatgemeinden (Argenthal, Dickenschied, Kirchberg, Hirschfeld und Bischofsdhron) tätig. Das Quintett spielt überwiegend bei kirchlichen Anlässen (auch mit Chorbegleitung). Geprobt wird regelmäßig in Kastellaun unter der musikalischen Leitung des Kastellauner Dekanatkantors Volker Klein. Das Neujahrskonzert des Ensembles wird jedes Jahr an einem anderen Ort veranstaltet, und der Erlös wird stets gespendet. Somit konnte der Vorsitzenden des "Fördervereins schwerstkranker Kinder - Hunsrück", Brigitte Stierwald aus Haag, eine Summe von 390 Euro überreicht werden.