Spannung bei den Kröver Schützen: Uwe Heinz schoss den Vogel ab

Spannung bei den Kröver Schützen: Uwe Heinz schoss den Vogel ab

Neuer Schützenkönig der Kröver St. Sebastianus Schützenbruderschaft ist Uwe Heinz. Nach 312 Minuten fiel der Adler und bescherte ihm die Königswürde.

Kröv. (red) Geduld war gefragt bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Kröv. Beim Königsschießen wollte der Rumpf des Vogels einfach nicht fallen, musste sich dann aber doch dem königlichen Treffer beugen. In diesem Jahr hielt der Kröver Königsadler den Schießkünsten der Kandidaten um die Schützenkönigswürde besonders lange stand. Doch ließ Uwe Heinz dem Rumpf letztlich keine Chance und setzte nach 312 Minuten den entscheidenden Schuss in diesem Wettbewerb. Der Rumpf fiel, und Uwe Heinz ist damit neuer Schützenkönig der Kröver St. Sebastianus Schützenbruderschaft. Direkt danach nahm er die Gratulationen der anderen Schützen des Wettbewerbs entgegen.Die weiteren erfolgreichen Schützen beim Königsadlerschießen waren: Kopf: Alex Kunze; linker Flügel: Traudel Kinn; rechter Flügel: Richard Gigon; Schweif: Richard Gigon. ,,Ich freue mich über die guten Schießleistungen am heutigen Tag. Mit Uwe Heinz haben wir einen König, der erst zwei Jahre in unserem Verein ist, der es aber mehr als verdient hat. Ich habe aber auch allen zu danken, die in den vergangenen Wochen und Monaten bei den Aktivitäten der Bruderschaft aktiv beteiligt waren", fasste Brudermeister Karl-Heinz Kinn den Abend zusammen. Das Schützenfest mit der Krönung der Schützenbruderschaft findet am 20. September in der Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch statt.

Mehr von Volksfreund