Vortrag in der Autobahnkirche

"Amerika hat gewählt. Was nun, Europa?" - einen Vortrag mit diesem Titel hält Klaus Prömpers am Samstag, 14. Januar, im Rahmen der Samstagabendgespräche in der Autobahn- und Radwegekirche St.

Paul. Beginn ist um 18 Uhr. Der Referent ist Diplom-Volkswirt und Diplom-Kaufmann. Er war unter anderem ZDF-Redakteur in Bonn und Korrespondent in Brüssel für Außen- und Sicherheitspolitik.
Nach einer Serie von verlorenen Kriegen konzentrieren sich laut Römpers die USA auf die eigene Nation. Das liege nicht nur an den offensichtlichen Defiziten der US amerikanischen Handelspolitik, Ursache sei auch die unzureichende Kooperation von Seiten Europas. Die Europäische Union erweise sich als unfähig, eine gemeinsame Außenpolitik zu formulieren, die den Anspruch der Wertegemeinschaft einlöst. Nach der Wahl von Donald Trump zum amerikanischen Präsidenten stehen viele der Fragen des europäisch-amerikanischen Verhältnisses auf dem Prüfstand.
Der Eintritt ist frei. Um eine angemessene Spende wird gebeten. red

Mehr von Volksfreund