34-Jähriger schießt in Saarbrücken auf Arzt und tötet sich selbst

34-Jähriger schießt in Saarbrücken auf Arzt und tötet sich selbst

Ein Saarbrücker Arzt ist am Montag von einem 34-Jährigen vor seiner Praxis angeschossen und schwer verletzt worden. Der Täter habe im Innenhof auf den 62-jährigen Mediziner gewartet, teilte ein Sprecher der Polizei Saarbrücken mit. Nach der Tat habe sich der aus Heusweiler stammende Mann selbst in den Kopf geschossen.

(dpa/lrs) -Laut Polizei erlag er seinen Verletzungen, der Arzt werde in einer Klinik behandelt. Das Motiv für die Tat sei noch unklar. Der 34-Jährige sei als Drogenkonsument bekannt und Patient des Allgemein- und Substitutionsmediziners gewesen, sagte der Polizeisprecher. Zuerst hatte der Saarländische Rundfunk über die Schüsse berichtet.

Mehr von Volksfreund