| 08:38 Uhr

Stephan Ackermann wird neuer Bischof von Trier

Trier. Grenzenloser Jubel im Trierer Dom: Der bisherige Weihbischof Stephan Ackermann wird der neue Bischof des Bistums Trier. Damit ist die lange Zeit des Rätselratens vorbei.

(mek/sey) Um 11.38 Uhr wurde die Entscheidung im Rahmen der Chrisam-Messe unter der Leitung von Diözesan-Administrator („Interimsbischof“) Robert Brahm im vollbesetzten Trierer Dom mitgeteilt. Bei der Bekanntgabe durch Dompropst Werner Rössel und auch nach Ende der Messe brandete Jubel auf.

Über ein Jahr warteten die Katholiken in Deutschlands ältestem Bistum auf einen Bischof, nachdem Vorgänger Reinhard Marx Anfang Februar 2008 Erzbischof von München und Freising wurde. Der promovierte Theologe Stephan Ackermann wird am 24. Mai in sein Amt eingeführt.

Der 46-jährige gebürtige Mayener ist seit drei Jahren Weihbischof in Trier. Wie der TV schon vor Monaten berichtete, galt Ackermann als heißer Kandidat für die Marx-Nachfolge.

Am vergangenen Dienstag, 31. März, erhielt das Bistum Trier die Terna aus Rom. Damit benennt der Vatikan drei Kandidaten als mögliche Bischofsnachfolger. Das Domkapitel hat aus diesen drei Vorschlägen Stephan Ackermann am Donnerstag, 2. April, gewählt.

Erleben können die Trierer Ackermann in der Karfreitags-Liturgie um 15 Uhr am kommenden Freitag. Als Zeichen der großen Freude über die Entscheidung werden am Oster-Sonntag um 12 Uhr alle Glocken im Bistum eine Viertelstunde lang läuten.

Die Bekanntgabe des neuen Bischofs durch Dompropst Werner Rössel - hier als mp3.

Weihbischof Stephan Ackermann
Weihbischof Stephan Ackermann FOTO: Ludwig Hoff