| 15:46 Uhr

AfD Trier lehnt beide Baugebiete ab

 Protest in Mariahof und in Euren. Wo entsteht das neue Baugebiet? Der Stadtrat entscheidet am 8. März darüber.
Protest in Mariahof und in Euren. Wo entsteht das neue Baugebiet? Der Stadtrat entscheidet am 8. März darüber. FOTO: Rainer Neubert
Trier. Die Diskussion über den Flächennutzungsplan geht weiter. Die AfD-Fraktion im Stadtrat hat nun angekündigt, keinem der beiden Baugebiete zuzustimmen. Bündnis 90/Die Grünen wollen mit einem Änderungsantrag für die entscheidende Sitzung am 8. März den Bereich Langenberg bei Euren durchsetzen.

Brubacher Hof oder Langenberg - wo soll ein großes neues Baugebiet entstehen? Der Stadtrat Trier entscheidet darüber am 8. März (TV vom Freitag). Wenn es nach Meinung der AfD-Fraktion geht, wird in keinem der beiden Bereiche neues Bauland ausgewiesen. "Sowohl beim Brubacher Hof als auch für den Bereich Langenberg gibt es erhebliche städteplanerische Probleme sowie massive Belastungen im Hinblick auf Naturschutz und Verkehr", hat AfD-Kreisvorsitzender Michael Frisch am Freitag mitgeteilt. "Beide Gebiete sind daher für eine umfangreiche Bebauung nicht wirklich geeignet." Da es in Euren und Mariahof erheblichen Widerstand gebe, lehne es seine Partei ab, "einen Beschluss mit solcher Tragweite über die Köpfe der unmittelbar betroffenen Menschen hinweg durchzusetzen".

Nach Meinung von Frisch reichen die bereits beschlossenen Baugebiete aus, um - in Kombination mit einer Verdichtung der vorhandenen Bebauung - den Bedarf an Wohnraum zu decken. Er widerspricht damit der Einschätzung von Stadtverwaltung und Regionalplanung, die bis zum Jahr 2030 einen zusätzlichen Bedarf von rund 30 Hektar Bauland für notwendig halten. Nur so seien in Zukunft sozialverträgliche Wohnungspreise zu gewährleisten.

Ob dieser zusätzliche Wohnraum für bis zu 2500 Menschen beim Höhenstadtteil Mariahof oder zwischen Euren und Zewen entstehen soll, ist umstritten. Vor allem die Angst vor dem zusätzlichen Verkehr mobilisiert die Anwohner zu Protesten.
Da die CDU-Fraktion im Stadtrat gespalten ist, ist der Ausgang der entscheidenden Abstimmung nicht absehbar.

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat sich gegen den Vorschlag der Verwaltung gestellt, Brubacher Hof vorrangig zu entwickeln. Mit einem Änderungsantrag für die Sitzung am 8. März wollen sie Langenberg als städtebauliches Entwicklungsgebiet durchsetzen. Auf ein Baugebiet Burbacher Hof soll nach Ansicht der Grünen ganz verzichtet werden.