Kluge Kinder, böse Hexe

Nach zwei Jahren Pause ist es wieder so weit: Die KG Trier-Süd präsentiert ein Weihnachtsmärchen von Kindern für Kinder. "Hänsel und Gretel" hat in der Halle am Bach vor 150 Besuchern Premiere gefeiert.

Trier. Es ist eine Entscheidung, die den Eltern sichtlich schwerfällt: Weil nichts mehr zu essen da ist, überlegen sie verzweifelt, wohin mit ihren Kindern. Vielleicht treffen die auf gute Menschen, wenn sie in einem fremden Waldstück nahe einer Straße zurückgelassen werden? Doch die Kinder lauschen an der Wand und hecken schon einen Plan aus.
Es ist das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm, "Hänsel und Gretel", das sich die KG Trier-Süd in diesem Jahr vorgenommen hat. 150 Besucher, darunter mindestens 60 Kinder, sind zur Premiere in die Halle am Bach gekommen. Das Spannende für sie: Die meisten Hauptdarsteller sind auch Kinder. Vanessa Wagner (Hänsel) und Lena Zimmermann (Gretel) spielen ausdrucksstark, routiniert und mit offensichtlich viel Spaß an der Sache. "Sie haben beide schon in Märchen mitgespielt und tanzen auch in der Garde", erklärt Vanessas Mutter Carmen Wagner, die die Kostüme kreiert hat. Seit September sei intensiv geprobt worden. "Ich finde es schön, dass sie sich für so etwas begeistern lassen", sagt sie. "Es geht ja schon einiges an Freizeit verloren." Auch Sarah-Michelle Kalle überzeugt in ihrer Rolle als böse Hexe, die den Zuschauern triumphierend ihr grausiges Geheimrezept für ein ewiges Leben vorträgt. Lieb und sanft dagegen ist ihre kleine Katze (Anika Glischke). Wie man weiß, wird die Hexe von der klugen Gretel ausgetrickst, und beide Kinder kommen wieder glücklich nach Hause.
"Die Szenen mit der Hexe fand ich ziemlich spektakulär", sagt Valerio Privat (10) aus Trier. "Die Kinder waren am besten!", ergänzt sein Cousin Lukas Schmitt (12) aus Wintersdorf. "Ich fand alles schön", strahlt die fünfjährige Nelly Schmidt aus Kenn, "und dass der Nikolaus kam!" Denn traditionsgemäß beschenkte dieser, begleitet von einem Engel, die Kinder nach der Aufführung mit Leckereien.
Weitere Mitwirkende waren Melanie Erasme, Dominik Härter, Horst Schlösser, Helmut Malomy und Herbert Kaiser.
Weitere Aufführungen sind an den Sonntagen 14. und 21. Dezember jeweils um 14.30 Uhr in der Halle am Bach. Vorverkauf: Lotto-Presse-Shop, Saarstraße 76, und Schreibwaren Vogtel, Rotbachstraße 28.