1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehrere Kilometer Kupferkabel aus Solarpark gestohlen

Mehrere Kilometer Kupferkabel aus Solarpark gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag im Solarpark im Langsurer Ortsteil Mesenich die Kabel an den Solarmodulen abgeschnitten und einen Schaden von mehreren Zehntausend Euro hinterlassen. Ihre Beute: Kupfer im Wert von einigen Hundert Euro.


Die Metalldiebe haben ein Loch in den Maschendrahtzaun geschnitten und dann mehrere Hundert Kupferkabel an den Solarmodulen abgeknipst. Laut Polizei haben sie mehrere Kilometer Kupferkabel im Wert von einigen Hundert Euro erbeutet. Die Polizei geht von Zerstörungen in Höhe von mehreren Zehntausend Euro aus. "Das ist der erste Einbruch auf diesem Gelände", sagte Carsten Grasmück von den Stadtwerken Trier (SWT), denen die Anlage gehört. "Stromausfälle gab es keine", sagte Grasmück. Lediglich die Einspeisung der Solaranlage in das lokale Stromnetz sei reduziert worden. Die SWT wollen die Anlage schnellstmöglich wieder in Betrieb nehmen. 13 000 Solarmodule produzieren in der Anlage im Sauertal nahe der A 64 seit Mai 2013 bis zu drei Megawatt-Öko-Strom für 850 Haushalte. Die Kripo ermittelt. Die Polizisten gehen davon aus, dass die Diebe zum Abtransport des Kupfers ein größeres Fahrzeug benutzt haben. sen
Hinweise an die Kriminalpolizei Trier, Telefon 0651/9779-2290.